Seite auswählen

Huhuuuuu!!!! Halloween steht vor der Tür.

Das schaurig-gruselige Fest ist ein Importschlager und zwischenzeitlich aus Deutschland nicht mehr wegzudenken. Erst seit 1991 feiern wir Halloween, den Abend vor Allerheiligen am 31.10. In jenem Jahr fiel Fasching/Karneval aufgrund des Golfkrieges aus. Dieser traurige Anlass war die Chance für Halloween, im Herbst in Deutschland erstmalig gefeiert zu werden.

Schon gewusst? Nicht die Amerikaner erfanden das Fest, sondern die Iren. Irische Auswanderer nahmen ihre Tradition mit in die USA und dort entwickelte sich ein wahrer Kult. Die Bräuche um Halloween herum sind vielfältig.

Für mich gibt es nichts, was so sehr Halloween symbolisiert wie sie: Die Kürbislaterne! Gefährlich aussehende Monster werden in mühevoller Arbeit aus dem Kürbis geschnitzt. Dabei sind deiner Fantasie keine Grenzen gesetzt. Lass deine schaurigen Ideen Gestalt annehmen und schaffe dein eigenes Monster.

Bei einem Besuch in der Kürbisausstellung im Blüba >> kaufe ich Kürbisse ein und trage sie stolz nach Hause.

 

Mit dem Kürbis-Kinder-Schnitz-Set für 2,99 € von Spielwaren Zinthäfner >> dürfen Kinder auch mit ran. Gesicht aufmalen, Deckel abtrennen, Fruchtfleisch auskratzen und Gesicht ausschnitzen. Das macht wahnsinnig Laune und ist auch eine gute Schlechtwetter-Beschäftigung. Aus dem Fruchtfleisch lässt sich wunderbar eine schmackhafte Kürbissuppe zaubern.

Was? Kürbisse aus dem Blüba>>, Schnitzset von Spielwaren Zinthäfner >>

Wo? Kürbisse schnitzen ist eine schöne Sauerei, am bestem im Garten machen

Kosten: Der Spaß ist unbezahlbar

Öffnungszeiten Blüba: täglich von 9.00-20.30 Uhr (Kürbisausstellung bis zum 04.11.2018)

Öffnungszeiten Spielwaren Zinthäfner: Mo.- Fr. 9.30-18.30 Uhr, Sa. 9.30-15.00 Uhr