Seite auswählen
Titelbild: ©Ulrich Pasch

Die Naturvision gehört zu Ludwigsburg.

Nicht nur, weil wir dank der Filmakademie eine Filmstadt sind, sondern auch, weil Ludwigsburg 2014 mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis ausgezeichnet wurde. Nachhaltigkeit? Jepp, denn die Naturvision ist ein Natur- und Umweltfestival. Vom 19. bis 22. Juli dreht sich alles um Wildnis, Unterwasserwelten und Kinder aus anderen Kulturkreisen.

Riesige Auswahl an Filmen

In den 140 Beitragsfilmen geht es um die faszinierende Schönheit aber auch die Verletzlichkeit unserer Erde. Von Naturdokus, über Filme zum Thema Plastik und Animationsfilme bis hin zu Berichten über mutige Menschen, die für den Schutz der Natur kämpfen ist viel geboten.

Da gibt es zum Beispiel „Das Wunder von Mals“: Der Film erzählt von einem Dorf im Vinschgau, dessen Bewohnerschaft die erste pestizidfreie Gemeinde Europas werden will. Widerstände von Landesregierung, Bauernbund und Agrarindustrie sind vorprogrammiert.

Kennt ihr noch Jane Goddall? Die berühmte Schimpansenforscherin widmete ihr Leben den sanften Tieren. Die Dokumentation „Jane“ am Eröffnungstag portraitiert nun ihr Lebenswerk. Und es gibt noch so viel mehr tolle Filme zu entdecken! Lasst sie euch nicht entgehen. Dieses Jahr gibt es sogar 12 Weltpremieren! Austragungsort ist das Central Theater in der Arsenalstraße.

Foto: Naturvision: Jane

Spannendes Rahmenprogramm

Zusätzlich gibt es seit 2014 während der Festivaltage ein kostenfreies Open Air Kino auf dem Arsenalplatz, einen Markt mit regionalen und nachhaltigen Verkaufsständen, Infoständen und einen Science Slam.

Hier kannst du dich dem Thema Umweltschutz und Nachhaltigkeit auch sinnlich nähern bei leckerem vegetarischem, saisonalem und regionalem Essen und dem Austausch mit Aktiven. Konsequenterweise sind dann auch die Toiletten am Platz ökologisch und Plastikgeschirr sowie Plastikpavillons wurden verbannt.

Der NaturVision Science Slam bietet am 20. Juli unter dem Motto: „Geballte Wissenschaft – unterhaltsam präsentiert“. Er findet ab 19 Uhr im Staatsarchiv Ludwigsburg, direkt am Arsenalplatz statt.

Foto: Naturvision: Wilder than Wilderness

Tipp: Nachhaltig Einkaufen mit NaturVision und Freikarten erhalten

Ausgewählte Einzelhändler*innen verschenken beim Kauf von nachhaltigen, regionalen und/oder Bio-/fairen Produkten NaturVision-Freikarten für das Festival. Dieses Jahr nehmen teil: Optik Welzer (www.optik-welzer.de), DIDYMOS Erika Hoffmann GmbH (www.didymos.de), Aromakost (www.aromakost.de), Karlino (www.karlshoehe.de), Das Schuhwerk (www.dasschuhwerklb.de)

Sichert euch jetzt Karten für das Festival im Vorverkauf!

Wo? Im Central Filmtheater, täglich von 10.00 bis 22.00 Uhr, Reservierung auch unter www.central-union.de möglich

Wann findet das Festival statt? Vom 19. bis 22. Juli

Was wird geboten? Das vollständige Filmprogramm findet ihr hier

Tagespass                                     
€ 14,00  Erwachsene
€ 10,00  ermäßigt (Kinder, Auszubildende, Rentner, Erwerbslose, Schwerbehinderte)
€ 18,00  Familien (mit max. 3 Kindern unter 18)

Festivalpass
€ 35,00 Erwachsene
€ 25,00 ermäßigt (Kinder, Auszubildende, Rentner, Erwerbslose, Schwerbehinderte)
€ 40,00 Familien (mit max. 3 Kindern unter 18)

Veranstaltungsorte?

Central Theater
Arsenalstraße 4, 71638 Ludwigsburg

Open Air Kino
Markt: Arsenalplatz, 71638 Ludwigsburg

Science Slam
Staatsarchiv, Arsenalplatz 3, 71638 Ludwigsburg

Zur Festivalwebsite >>

Zur Pressemitteilung des Veranstalters >>