Seite auswählen

Bist du eine Leseratte?

Dann kennst du das sicherlich auch: Unsere Bücherregale platzten aus allen Nähten. Je älter ich werde, desto mehr Bücher sammeln sich an. Erschwerend kommt hinzu, dass wie eine wahre Leseratten-Familie sind. Somit ist das Stauraum-Problem in unseren Bücherregalen gigantisch. Wer trennt sich schon gerne von den tollen Schmökern?

Es stellt sich die Frage: Was also tun mit den lieb gewonnenen Bücher-Schätzen? Anbauen und neue Regale anschaffen? Bei den Immobilienpreisen –  besser nicht.

Seit dem 4. August gibt es in Ludwigsburg auf dem Markplatz 14 endlich die Lösung: ein öffentliches Bücherregal.

Unter dem Motto „Lesen und lesen lassen“ weihte der 1. Bürgermeister Konrad Seigfried dieses feierlich ein. Lesen macht Spaß und bildet. Doch nach einmaligem Lesen ein Buch wegzuwerfen, das wäre Verschwendung. Im Sinne der Nachhaltigkeit gilt ab jetzt: Bücher tauschen auch in Ludwigsburg.

Wenn du dein Buch fertiggelesen hast, stell es in den Bücherschrank hinein. Wenn du möchtest, nimm dir ein anderes Buch mit. Also immer weniger Bücher mitnehmen, als du reinstellt, sonst brauchst du doch noch ein neues Bücherregal.

So ist der Büchernachschub kostenfrei und ganz unkompliziert gewährleistet. Besonders gut erhaltene Kinderbücher sind begehrt.

Das Bücherregal befindet sich neben der Pizzeria Permesso, Marktplatz 12. Vielleicht möchtest du dein neues Buch gleich bei einem guten Glas Rotwein und einer köstlichen Steinofenpizza aus dem Familienbetrieb genießen?

Zum Firmeneintrag >>

Was: öffenliches Bücherregal

Kosten: keine

Wo: auf dem Marktplatz, neben der Pizzeria Permesso und ab dem 22.08.2018 auf dem Wettemarkt in Ludwigsburg Ossweil

Wann: rund um die Uhr geöffnet

Tipp: Wenn du im öffentlichen Bücherschrank nicht fündig wurdest und weiter auf der Suche nach einem schönen Kinderbuch oder spannenden Roman bist, wirst du in der Buchhandlung Aigner sicherlich fündig werden.

Zum Firmeneintrag >>